altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Sonntag, 27. November 2011

Apfel, Nuss und Mandelkern...

...schmeckt der kleinen Uschi fein!
So, meine Lieben, der Kitsch des Universums ist vollendet!

Eine Komposition aus den feinsten Sachen, die sich die kleine Uschi im SALE der letzten zwei vergangenen Jahre zusammengeramscht hat! Werfe alles auf einen Haufen, verzurr es irgendwie und fertig ist er:
der Adventskranz!

Gut, ein kleinig wenig Liebe hab ich natürlich auch darin versteckt! Die Orangenscheibchen wurden sorgfältig auf der Heizung gebraten und feierlich gewendet! Die Zimtstangen mit Golddraht umwickelt und noch hier und da ne kleine Erdnuss eingebunden!

Aber ihr seht es! Irgendwas fehlt doch noch an diesem Ding???? Mhhm, tja, da hat die Uschi wohl die Kerzen vergessen zu kaufen! Aber wer sagt, dass ein Adventskranz Kerzen braucht? Pfff, wer braucht Kerzen?

Ich mag ihn aber trotzdem, meinen kleinen Kranz! Gut, so klein ist das Ding jetzt doch nicht....
Er passt hervorragend in meinen kleines Esszimmerl und unterstreicht mein tolles Allgäustil-Tellerregal mit den "Heimat"-Herzerl aus schwarzem Schiefer.
Jetzt fehlt nur noch ein großer alter rustikaler Holztisch!

Das wird übrigends ein großartiges Ereignis in meinem Leben, wenn mein erster richtig rustikaler rießengroßer Holztisch in mein eigenes Haus einzieht!
Da lad ich dazu alle Freunde und Bekannte ein, kaufe genügend Alkohol und lasse dann alle mit Hackln (auf hochdeutsch: Axt) auf diesen Tisch los, damit er so richtig schön alt und ranzig aussieht! Denn erst dann ist er richtig fein! darauf kommen dann Weinflaschen mit Kerzen, wo das Wachs sich dann schön auf dem Tisch verteilt!
Und zu guter Letzt stell ich dann wie Tine Wittler mit einem Blümchen im Haar feierlich diesen Strohkranz mit den Bambis darauf und freue mich über die friedliche Idyle.
Gut, die betrunkenen Leute und das Hackl im Tisch muss man dazu kurz ausblenden!

In diesem Sinne, liebe Leutchen, lasst mich einfach noch ein bisschen träumen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen