altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Montag, 28. November 2011

Wann ist ein Mann ein Mann? Von pinken Unterhosen und Handwerkern...

Wo fängt Emanzipation an, wo hört Emanzipation auf? Wo fängt Metrosexualität an, wo hört sie auf?

Fragen über Fragen.... Anstoß des Ganzen war ein grellpinker Pulli um acht Uhr morgens in der Uni!
Das widerrum ist keine Frage: Wach wird Frau bei diesem Anblick! und blind mit verblitzten Augen sowieso!
Deshalb die Frage? Was ist modisch, und was ist männlich?

Vorweg: Emanzipation ist was Tolles! Als eine von wenigen Mädls in einem sehr untypischen Studiengang für das weibliche Geschlecht, bin ich sozusagen auf emanzipiertes Verhalten angewiesen.
Also ganz das altmodische, hinterwäldlerische Muttchen bin ich nun also doch nicht!

Zurück zum Thema: Ist es metrosexuell, wenn beim größten Bauernfünfer das pinke Unterhoserl blitzt?Gleichzeitig aber die schneeweißen Tennissocken einem das Augenlicht rauben? Ist es metrosexuell, wenn man sich als Mann ein 5cm dickes Lederband umschnallt? Oder will er männlich wirken, wenn er sich als der Jäger und Sammler ein Stück totes Tier umlegt?
Wann hört es auf? Ist es irgendwann im Bereich des Normalen, wenn sich Männlein die pinke Strapse vom Wäscheständer schnappt, anlegt und damit ins Büro geht?

Kann ein Mann nicht einfach Mann sein? Ein bisschen Pflege, sodass er nicht riecht wie tote Bisamratte? Außerdem: Warum ist Mann nicht einfach der perfekte Handwerker ?
Muss er schimpfen, wenn im Flur Schuhe liegen und mit lästigen Fragen wie "Wieso braucht man 5 Paar neue Stiefel pro Jahr?" nerven? Kann er nicht einfach, mit freien Oberkörper nach draußen gehen und vor Schweiß glänzend mit einer Axt ein tolles Schuhregal a´la Shabby Chic aus einem alten Baumstamm hauen? Wenn die Männer unbedingt die metrosexuelle Schiene raushängen wollen, dann bittet verziert doch einfach das Schuhregal mit ein paar kitschigen Herzerl wie damals auf dem Plumsklo! Und tragt eure Prinzessin, die übrigends einen champagnerfarbenen Traum aus Spitze von Valentino trägt, leichtfüßig über die Schwelle, ohne auch nur den geringsten Schnaufer auszustoßen!

Wenn ein Mann in der Diskothek herkommt, stolz seine Batscherl herhält, "Kuck mal, wie weich meine Hände sind! Das kommt von ner tollen Aloe Creme!", ist das dann noch im Bereich der Männlichkeit?
Bei der Antwort "Und? Kannst dann wenigstens damit auch mit dem neuen Schlagbohrer PSB 850 RE von Bosch umgehen?" kommt nur dummes Glotzen und beleidigtes bockiges Abrauschen!

Also liebe Männer, fassen wir zusammen: zieht euch einen tollen schmalgeschnittenen Dandy-Anzug an, lasst euch einen DreiTageBart wachsen, holt eurem Weibchen die Sterne vom Himmel und macht ihr das gottverdammte Schuhregal, dass sie sich so wünscht! Und lasst das mit der pinken Unterbux!

P.S. Auf www.impressionen.de gäbe es schon fertige tolle Schuhregale....

Kommentare:

  1. Bedanke mich lächelnd für drei tolle Minuten!

    AntwortenLöschen
  2. bedanke mich lächelnd für den lieben Kommentar!

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich knurren könnte würde ich. :-)
    Holzkacken mhhh oberkörperfrei und das Flanellhemd liegt neben dem Holzhaufen.

    AntwortenLöschen
  4. Das Flanellhemd!!!! Wie konnte ich nur das Flanellhemd vergessen????

    AntwortenLöschen