altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Samstag, 3. Dezember 2011

Von Handtaschen und Blubberbädern

Guten morgen, meine kleine fleissige Leserschar,

ich hoffe, ihr wart heute ein wenig fleissiger als ich! ich wollte heute ganz brav um  7 Uhr aufstehen, um zu arbeiten und zu lernen. Nun ist es neun! es heißt also turbo aktivieren! Vorsichtshalber hab ich mir mal 2 klitzekleine Mon Cheri einverleibt!

So, anschnallen, festhalten, sie geht los! Die lustige Karusselfahrt in Uschis wirren Gedankensträngen!
Ihr wisst ja schon aus diesem Post
http://uschisbuntewelt.blogspot.com/2011/12/mein-augenstern-ich-hab-dich-gern-und.html dass ich doch sehr gerne mit meinen eigentlichen Gedanken abschweife! So erblickte ich gestern im morgenlichen Orchideennebel diesen herrlichen Tannenbaum im Hinergrund der Orchidee das erste Mal bewusst von meinem Schreibtisch aus! Er ist perfekt, die Ästchen sprießen im richtigen Takt der Natur!





Der erste Gedanke war, dass ich den nachts abschneiden könnte und mir somit die 25 € für den Weihnachtsbaum sparen könnte! Ihr wisst schon: arme Studenten und so! Die perfekte Ausrede für alles!
Mein zweiter Gedanke war, dass es doch toll wäre, an diesem wunderhübschen Bäumchen Geschenke ranzuhängen! Für die lieben Kinder aus der Nachbarschaft! Man könnte Schokoladentäfelchen mit bunten Bändern, diese bunten Stöcke mit dem Kringel oben wie bei den Glücksbärchen im Himmelsparadies anhängen! Vielleicht noch einen kleinen Malkasten oder ein kleines Bauklötzchen-Sortiment! Dann  muss aber auch Schluss sein! Diese frechen Rotzlöffel heutzutage! Wünsche wie Playstation, Wii, Iphone oder gar ein Mac-Book Air! Wo sind wir denn? Sollen wir arbeiten, um die Luxuswünsche unserer jüngeren Generation zu bezahlen?

Kommen wir zu den Wünschen der Erwachsenen und den Gütern, mit denen wir hier das Bäumelein bestücken. Also wir hängen auf: Handtaschen, Schuhe, Schmuck, Düftchen oder vielleicht einen klitzekleinen Kaffeevollautomaten!
Und nun ist es da! Tada! Das Stichwort zur Handtasche! Das Wort zum Samstag!Die Handtasche? Nur lässtiges Anhängel oder Mittelpunkt der Seele? Das bedarf einer näheren und ausgiebigeren Betrachtung!

Die Handtasche....
Ob groß oder klein! Immer fein! So soll es sein!
Ich bevorzuge ja momentan von H&M zwei Umhängetaschen in schwarz und senfgelb für den Alltag! Bei feineren Anlässen schnapp ich mir die Umhängetasche von Primark in braun mit Lederstickerein. Und für schicke Anlässe eine Pikard-Clutch, die ich von ganz feinen Leutchen geschenkt bekommen habe! Vergessen wir doch einmal die anderen 78 Taschen im Schrank!
Nun aber die Frage: Sind diese Taschen denn überhaupt standesgemäß? Kann ich mich damit in der  Upperclass überhaupt sehen lassen? mit einer Tasche von der Stange? die sich jeder zweite Teenie  umschnallt? Ist das standesgemäß oder muss ich mich vielleicht sogar schämen?

Braucht es eine Louie? Eine Chanel? Oder gar die Dior Saddlebag? An hermes und Co wollen wir erstmal gar nicht denken?
Also die Antwort liebe Freunde der geplegten Unterhalten? Meine Damen und Herren, hiermit präsentiere ich euch im feierlichen Ambiente die Antwort! Sie lautet ganz klar und eindeutig: JA!

Dieses Ja können wir aber noch genauer aufspalten! Die Frage ist, wer braucht diese Tasche? Braucht die ganz normale Frau von hier und da eine Handtasche im Wert eines Kleinwagens? Im Wert eines kleinen Bausparers? Erinnert euch: es ist nur Stoff oder Leder!
und ich sage euch: Ja, sie braucht es! Ich rede hier nicht nur von Handtaschen, sondern allgemein von einem Luxusgut! Man weiß doch eigentlich ganz genau, dass es der größte Schwachsinn ist, sich eine doofe Handtasche für 1000 € zu kaufen! Dass man sie ja sowieso zu fast keinen Anlass mitnehmen kann! Man trägt sie schließlich nicht irgendwie! Man knickt lässig das Handgelenkerl ein, und lässt das Handtäschen (gut sichtbar für jedermann) dann daran baumeln!
Jaja, liebe Luxustaschenladies: Schön blöd! Da euch ja selbstverständlich zusätzlich die Chanel Sonnenbrille (besonders jetzt beim Nebel sehr empfehlenswert) und der Burburry-Schal die Sicht erschweren, werdet ihr leider erst zu spät merken, dass sie euch gestohlen wurde und auf 10cm hohen Manolos lässt es sich dem Handtaschendieb auch nur schwer nachstellen!

Aber es tut halt einfach zu gut, sich mal nen Schwachsinn zu kaufen! Ein Luxusgut, dass man immer wieder lächelnd anschaut, und weißt: ich kann es mir leisten! und wenn man dafür mal zwei, drei Wochen sich nur von Brot und Wasser ernährt! (das wird dann unter der neuen "Freaky Hollywood-Bread-Water-Diet" getarnt, um blöden Blicken den Gar auszumachen)
Und nun drehe ich den Spieß um! Ist es nötig, in die Rente zu investieren und ich mit 70 die Gelegenheit habe, auf den Kreuzfahrtschiffen dieser Welt umherzuschippern, mir dabei aber in die Hosen sch....? Ist es wirklich die Erfüllung, noch ne Mark überzuhaben, um die Teilnahmegebühr beim lustigen Bingonachmittag zu bezahlen? Dass ich mir dann die neue Hermes kaufen kann, leider aber am nächsten Tag nicht mehr weiß, dass ein eine hab?

So, und nun bin ich wieder fleißig, denn heute gehen die Weibchen auf den "romantischsten" Weihnachtsmarkt der Welt und werden sich wohl eventuell den ein oder anderen Glühwein hinter die Binde gießen! Und das beste: es wird die Generalprobe für nächste Woche sein! Darüber erzähl ich euch ein anderes Mal! Ein kleiner Vorgeschmack: die Weibchen leisten sich was schönes! Denn wir haben es uns verdient! Denn wir sind Frauen! wenn das kein grund ist....


Also liebe Mädls: zögert nicht: tut euch was gutes! Und wenn es ein kleines Einmal-Schaumbad mit rosa-pinken Kugerl ist, das mit 1,35 für einmal Baden eigentlich utopisch ist, wo man doch ne ganze Flasche drum kriegt! Aber vergesst nicht: ihr seid einzigartige Göttinen!

Eure Uschi

P.S. Auch H&M Handtaschen sind toll, wenn man sie mit Stil und Leidenschaft trägt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen