altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Montag, 16. Januar 2012

Ja! Decorier mich! Nach Art des Hauses, lieber Herr Artdeco!

Hallihallo meine Lieben,

na, was gibt es neues von der Uschi? Viel erlebt hat sie am Wochende nicht. Es bestand lediglich aus Arbeit, Haushalt, Lernen, Lernen, Lernen und lasst mich scharf überlegen: aus Lernen.
Der einzige Lichtblick war ein kleiner Besuch bei Douglas. Jaja, ich weiß.... Der Vorsatz des Jahres... Ich konnte nicht anders... Ich war ziemlich genervt und musste meine Nerven beruhigen. Und da ich in knapp einen Monat ja in den Bikini passen muss, habe ich mich lieber mit Kosmetik als mit Schoki befriedigt. Also wenn schon Vorsätze brechen, dann wenigstens mit einem Hauch Vernunft brechen!

Ich schlich also ziemlich unauffällig rein in den Laden der ewigen Jugend, versuchte den netten Verkäuferinnen aus dem Weg zu gehen, um mir nicht auch noch etwas aufschwatzen zu lassen. Ich bin ja bekanntlich etwas anfällig dafür...

Als ich nun auf meinen Raubzug an Chanel, Lancome und Co vorbekam, rief ich mir meinen roten Kontostand in den Kurzzeitspeicher des Uschi-Gedächtnisses, warf den Cremerouge noch einen schmachtenden Blick zu und verabschiedete mich vernünftigerweise aus dem Teil des duftenden Paradieses.

Weiter ging es zu Isadora, Artdeco und Co. Wobei das ja nicht weniger aufregend sein muss. Artdeco ist eigentlich mit Abstand meine Lieblingsmarke in der dekorativen Kosmetik.
Preislich gerade noch verkraftbar, und die Qualität hervorragend. Ganz besonders liebe ich hier die kleinen Lidschatten. Und mir reicht die Menge leicht. Also warum für ein ewig großes Töpfchen viel Geld bezahlen, wenn es nur verkümmert. Ich entschied mich hier für zwei weitere kleine Lidschatterl in bezaubernden rose Tönen für je 4,80€. Denn zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass mir morgens beim AMU auffiel, dass mir genau so ein Tönchen noch abging, um dem Ganzen den letzten Schliff zu verleihen.

Ja, es sind die gleichen Farben. Ihr seht, mit den unterschiedlichen Lichtquellen gibt das komplett neue Farben! Wohoooo! Wie crazy!
Wow, ich sehe so braun aus!? Nein, das entspricht nicht der Realität! Ich bin kein verkohltes Solarium-Brathähnchen!
Als ich nun gerade auf dem Weg zur Kasse war, fiel mir das Wort "Longlasting" direkt mitten in die Pupille. Und so half ich diesem kleinen Produktchen den Weg nach draußen in die Freiheit zu finden.

Es handelt sich genauer gesagt um einen Long-Lasting Lip Style! Ich habe hier die Farbe 40 gewählt, was (na klar was sonst) ein Nude-Ton ist, der leicht ins peachige geht. Auf dem Handrücken gefällt er mir sehr gut, auf meinen sehr roten Lippen kommt er jedoch fast nicht zur Geltung. Ich werde es aber die nächsten Tage mal mit einer Puderschicht drunter probieren und auch die LongLasting Funktion auf Herz und Nieren testen. Fällt der Test gut aus, werde ich mir bestimmt noch einen anderen Farbton holen, denn der Auftrag und dasTragegefühl sind sehr gut. Es ist ja schließlich auch Bienenwachs, Oliven- und pflegendes Jojobaöl enthalten. Gekostet hat das gute Stück 9,50€.
Swatch befindet sich weiter unten auf einem anderen Foto.

Und wo wir grad bei pflegenden Ölen etc. sind, fielen mir meine momentan sehr trockenen Lippen ein. Direkt auf dem Weg zur Kasse kam ich am Regal von Perlier Honey Miel vorbei. An und für sich sprechen mich die Duschgels etc. der Firma nicht sehr an. Die kleinen puristischen Packschachteln dagegen sind genau meins. Und so fiel mein Blick auf einen klitzekleine Schachtel mit einem reparierenden Pflegebalsam mit Gelee Royal. Ich quetsche die Tube und hoffte so sehr, dass etwas karamellfarbenes rauskommt. Wieso karamel? Ist das wichtig? Prinzipiell ist es ja nicht entscheidend, hätte ich mich nicht vor Jahren in eine Lippenpflege von Clarins verliebt. Damals in der Ausbildung war das der pure Luxus für mich und ich hab sie lieben gelernt. Und die war eben karamellfarben und einfach der Hammer. Leider gibt es sie nicht mehr.
Nun ja, ich wurde mit der Farbe jedoch enttäuscht. Es ist eine weißliche Creme, und sehr zäh, also auch sehr reichhaltig. Und genau das wollte ich. Preis gelesen: 3,95€. Jawohl! Das ist gut! Nehmen! Juhu!

Später stellte sich doch noch an der Kasse herraus, dass die Uschi sogar zu doof ist, um den richtigen Preis abzulesen. Und so kostete der kleine Freund doch stolze 8,95€. Aber ich bin sehr froh, so doof zu sein, denn für 8,95€ hätte ich alter Geizkragen wahrscheinlich nicht zugeschlagen.
Und das wäre sehr schade, denn er ist großartig! Das Beste in Lippenpflege seit langem. Ich sitze beim Lernen und schmiere und schmiere, weil das Gefühl so herrlich ist. Der wird sicher wieder gekauft. Und ich schätze bald, so wie ich das Ding benutze.

Und auch ein neues Gesicht fiel mir auf. Ein doch recht großer Aufsteller von einer mir noch komplett unbekannten Linie: Flormar. Mir gefiel besonders dieser Ton
.



Links Flomar, Rechts Artdeko Longlasting Lipstick Farbe 40


Ich erwartete mir aufgrund des Preises von 2,95€ wirklich nicht viel und nahm es ohne groß zu swatchen und zu kucken einfach mit.
Daheim fiel mir erst auf, dass sogar ein Hygienesiegel dran ist. Daumen hoch! Wow, sogar noch ein kleines Spiegerl! Und die Pigmentierung ist klassse! Ich bin nun ganz angetan und werde wohl nächste Woche die Paletten noch einmal gründlicher unter die Lupe nehmen.

Zu guter Letzt wies mich die Dame an der Kasse noch auf die reduzierten Überarschungstüten hin. Na gut... Na schön... Eine nehm ich mit. Ich freute mich furchtbar auf das Auspacken. Ich malte es mir haargenau bis ins kleinste Detail aus. Uschi, jetzt fahrst du heim, machst dir erstmal einen schönen Kaffee, zündest das Duftkerzerl an, wirfst dich in deinen wunderbar erotischen Fummel  ála Joggingbuxe, machst es dir gemütlich. Und feierlich wird dann das Auspacken zelebriert!
Jaja... Noch im Parkhaus rieß ich das Ding auf und flupp: die Stimmung war im Keller...
Ja, was hab ich erwartet? Für 2,90€ eine Fullsize Größe von meiner gewünschten Chanel-Foundation? War und bin ich wirklich so naiv? Oder vielleicht gar ein so neckisches Benefit-Blush, dass ich doch so schrecklich gerne besitzen würde?
Ja, ich gebe es zu: ich habe eine wunderbare Überraschung erwartet, bei der ich mir vor Freude ins Höschen mache...
Nun ja, jetzt habe ich ein Duschgel, das gerade sowieo im Dougi auf 1,95€ reduziert war und bei dem ich mir bei der Qual der Wahl ne andere Sorte ausgesucht hätte, eine hässliche Metallnagelfeile mit Leo-Neon-Print und einen Gutschein, wo der Code innerhalb von 4,7 Sekunden im Internet zu finden ist.

Und ich Rind bin auch noch so blöd und stell es auf meine Blog online, sodass ich nicht mehr mal einem meiner Weibchen in einer feierlichen Geste der Nächstenliebe ála "Mei schau Weibi, was ich dir heute Schönes gekauft habe!" das Duschgel überreichen kann.
Nun wissen sie, dass ich es ihnen nur schenke, weil ich es selber nicht brauchen kann.
Naja, so böse darf ich jetzt auch nicht sein. Es riecht nicht schlecht, ein frischer Duft. Aber bei Duschgels bin ich geizig und will dafür nicht mehr als einen Euro dafür ausgeben. Halt, ich hab ja noch diese großartige,wunderhübsche Nagelfeile.
Und schöne Lidschatterl, und einen schönen Lippie und endlich eine gute Lippenpflege! Ich muss wohl ein Glückskind sein!
Eure
Uschi



Kommentare:

  1. Anonym1/16/2012

    Schöner Blog! Habe am Wochenende von A-Z alles durchgelesen!

    AntwortenLöschen
  2. Anonym1/20/2012

    ohmaan sowas kenn ich mit den "Wundertüten"..man fällt immer wieder drauf rein :D
    Schau mal bei mir vorbei,würd mich total freuen
    lara-ayleen.blogspot.com

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich gut an =)

    *Nun hast du eine neue Leserin =)

    AntwortenLöschen