altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Donnerstag, 12. Januar 2012

Schokolade, die nicht dick macht

Guten Morgen meine Lieben,

heute möchte die Uschi wieder die frühe Morgenstunde nutzen, um ein paar Zeilen zum Besten zu geben.
Vorab möchte ich ich mal kurz für die netten Kommentare und das Lob bedanken. Ich konnte mir vor ein paar Monaten beim besen Willen noch nicht vorstellen, in den Weiten des Internets meine Memoiren zum Besten zu geben. Mich nervte irgendwann der trillionste Blog mit der Vorstellung der LE der gleichen Firma. Die Pressebilder von der Firma hingeklatscht, der Preis dazu und gut ist. Ich möchte mit meinem Blog nicht den hunderttausensten Leser dazugewinnen. Mir tut es einfach gut zu erzählen. Ich erzähle gerne. Aber meinen einzigen Zuhörer, das Tierchen interessiert es oft nicht so wirklich, was ich herausposaunen möchte. Und siehe da: hier gefällts den Leuten. Den meisten zumindest. Und das widerrum ist ein Grund für mich weiter zu bloggen. Mir tuts gut, und euch kann ich hin und wieder ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Eine Händ wäscht die Andere!
Und entschuldigt manchmal meinen derben oder gar obszönen Tonfall. Aber Kinder, damit müsst ihr leben. Ich bin, wie ich bin: die Uschi!

Und heute möchte ich den Post dazu nutzen das neue Mademoiselle Chic Deodorant Spray von dm Drogeriemarkt vorzustellen.
Es handelt sich wieder mal um eine Limited Edition und löst hier nun die "Traumgeschöpf"-Serie ab.
Deomäßig konnte ich dem Traumgeschöpf nicht viel abgewinnen, die Dusche dagegen ist eine Allzweckwaffe gegen schlechte Laune und Winterblues.









Nun ja, jetzt also Mademoiselle Chic. Nach Turteltäubchen, Zuckerschnute und Traumgeschöpf ließen sich die Designer von dm wieder mal nicht lumpen und brachten wieder eine Deospray heraus, dass auffällt, ins Auge sticht. Ok, Ok, ich gebs ja zu... Ich habe es nur wegen dem Design gekauft. Die Duftnoten "Schokolade und Orange" hätte ich nämlich niemals gekauft.


Im Laden an dem Tester geschnuppert dachte ich kurzzeitig, ich müsste mich übergeben. Aber da dies bei der Zuckerschnute auch so war, und ich es jetzt sehr gerne mag, kam die Mademoiselle mit in das Körbchen.
Wie gesagt: das Design ist klasse! Ich steh auf Kitsch und die gute alte Zeit. Und an genau das erinnert mich das Bildchen auf der Dose.
Zum Duft: Laut Ettikett verwöhnt der Duft wie bei fast jedem Deodorant die Sinne. Hier dagegen zaubert er noch Pariser Flair ins Badezimmer. Bonjour, Frische!
Meine Damen und Herren...Wissen die Hersteller, was das für ein Aufwand ist? Wenn ich frühmorgens den Drang verspüre, dieses Deo zu benutzen und schwupppdiwupp mich im Pariser Flair befinde, dann stell ich mir doch die Frage: Um Himmels Willen, ist mein Outfit dazu überhaupt standesgemäß? Mit Kniestrümpfen aus Strick kann ich noch dienen. Das alte rostige ShabbyChic-Radl lässt sich sicherlich auch noch in irgendeinen alten Schuppen auftreiben. Aber wo soll ich um sieben Uhr morgens auf dem Lande eine Knickerbocker-Buxe herbekommen? Geschweige dann eine Schirmmütze? Und woher die frische dufteten Stange Baguettebrot, die ich mir beim radeln zum Bahnhof unter den Arm klemme? Das Croissant?
Da haben sie natürlich wieder nicht daran gedacht, die feinen Herrn Designer. Irgendwas in den Duft klatschen und dann sollen die Leute zusehen, wie sie zurechtkommen.
Und auch nicht, dass ich nach einer Woche täglichen Croissants-Konsum in tausend Fetzen explodiere...

Kinder, was bin ich froh, dass ich zufällig die Tage ein paar Klamotten bei H&M bestellt habe... Da wird doch so eine kleine Knickerbocker in Brauntönen drin sein...
Zurück zum Duft: ich kann noch nicht sagen, ob ich ihn liebe oder hasse. Auf jeden Fall ist nicht nur Schoki drin, auch ein Hauch Vanille hat sich eingeschlichen. Für die nötige Frische sorgt die Orange. Am Anfang ist es schon sehr gewöhnungsbedürftig. Aber nach einiger Zeit bleibt ein Hauch von Duft, denn ich nicht genau erklären kann! Wer auf weiße Düfte ala Sensitiv, Reismilch etc. steht: Finger weg! Wer das Aussergewöhnliche mag: her mit der Pariser Lady!

Und was fiel mir sonst noch von ganz alleine ins Körbchen? Jaaaaaaaaaaaaaaa! Ein Lippiieee! Und da ich ja noch überhaupt keinen Nude-Ton besitze, hab ich hier bei P2 zugeschlagen.
Die Entscheidung fiel sehr schwer zwischen "Rodeo Drive" und "Kärtnerstraße". Es wurde der Rodeo Drive. Hört sich ja schon mal viel besser an. Wobei... Überlegt doch mal wo die Kärtnerstraße liegt? Jaja, die Erdkundeversager müssten jetzt sicher googeln. Aber Uschi kann man in Erdkunde kein O für ein A vormachen. (Tierchen, wehe! Wenn du beim Durchlesen der Zeile jetzt grinst!!!) Also liegt die Kärnterstraße wo??? In Wien vielleicht? Ja, genau da, wo die Uschi auf dem Hauptbahnhof die Rolltreppe runtergepurzelt ist. Wo der schöne Weibchen-Ausflug stattfand. Ihr könnt es hier nochmal nachlesen.

Nichtdestotrotz wurde es also der Rodeo Drive von P2 Pure Colour. Die Farbe find ich toll. Ich hoffe, man kann es auf dem Foto einigermaßen erkennen. Sie ist schon sehr nudig. Lediglich das glänzen stört mich etwas. Was kann man dagegen tun? Einmal aufs Kosmetiktuch beißen und losen Fixierpuder darüberstreuen. Ist auch gleich für die Haltbarkeit sehr gut. Und mit dem Preis für den 1,95 € kann man hier auch kleine Schwachstellen verkraften. Wer jedoch sehr trockene Lippen hat, oder schon ein paar kleine Weißheitsfältchen hat, der sollte lieber die Finger davon lassen. Er betont die Falten schon sehr.









Und nun zum letzten Produkt: der Lash Bomb Mascara von P2 für 3,45€.
Ja, sie sieht unmöglich aus! Ganz fürchterliches Design! Was haben sich die Designer dabei gedacht? Aber: nur dadurch ist sie mir aufgefallen. Ich stand vorm Regal, dachte mir: Was in Gottes Namen ist das für eine Hässlichkeit? Was kann das sein? Beim Durchlesen des komischen Produkts, das wohl vom anderen Stern kommt, wurde ich hellhörig. Explosives Volumen für glamouröse Wimpern! Explosives Volumen? Will ich! Glamouröse Wimpern? Will ich! Haben! Kaufen!

Davor benutze ich ewig die Telescopic Mascara von Loreal für knapp 12 Euro. Anschließend die Million Dingens. Ich hatte mal eine von Clinique und Lancome. Aber letzendlich ist die P2 Lash Bomb die Beste. Teuer muss also nicht immer gut sein!
Der doofe Nachteil: ich kann mir leider aus größtem Schamgefühl damit nicht in der Öffentlichkeit die Wimpern tuschen....
Ein kleiner Trost. Das Gold löst sich nach einiger Zeit und man hat nur noch ein Fröschlein.
Aber solange das Fröschlein weiter munter durch die Gegend hüpft und seine Arbeit verrichtet, soll es mir Recht sein.
Eine Bitte trotzdem an P2: Ich bin ja jetzt aufmerksam geworden. Ihr könnt die Verpackung nun also ändern. Ich wünsche mir ein dezentes Neonpink mit Prinzessinen-Feenstaub! Herzlichen Dank

Eure 
Uschi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen