altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Freitag, 13. Januar 2012

Was wirklich gegen Hunger hilft...

Hallo meine Lieben,

Freitag, der 13. Januar... Die Uschi hungert... Es fällt ihr momentan nicht mal so sehr schwer! Was für ein Glück. Die Vorsätze schön länger ausgehalten als in manch anderen Jahr.
Ich vergesse momentan durch die ganze Lernerei ein wenig das Essen. Der Schokoladenheisshunger? Wie weggeblasen... Was hab ich gemacht? Vergesst den ganzen Quatsch wie Essigwasser vorm Essen, 10l Wasser am Tag, eine rohe Knoblauchzehe zum Frühstück knabbern... Alles Quatsch!

Letzte Woche hatte ich noch fürchterlichen Schokoheisshunger. Die gesamte Schokolade in eine große IKEA-Tüte verfrachtet, die ich zu Schwiegermuddi bringen wollte. Einfach erstmal weg bis zum Urlaub im Februar mit dem ganzen Gelumpe. Aus den Augen, aus dem Sinn. So weit kam die Tüte jedoch leider nicht. Im Esszimmer war Schluß. Aber das reichte, dass ich wenigstens nicht ständig dran vorbeimusste.

Doch plötzlich überkam es mich... Die mächtige Flut der Schokoladensucht! Ich schmiss den Ordner weg, rasste vom Büro ins Esszimmer zur heiligen Tüte der sündigen Leidenschaften! Ich griff hinein, schimpfte mich im selben Moment "Uschi, du bist doch sooooo ein dämliches Luder! Jetzt frisst du wieder wahllos in dich hinein und dann jammerst du wieder!" Mein letztes Mittel: Ich biss mir kräftig voller Wut auf mich selbst in den bösen Finger, der die Schoki krallen wollte! Und siehe da! Ich schrie wie am Spieß, hüpfte auf einem Bein hin und her und er war weg! Der Schokoladenglusterer.

Der Finger tat saumäßig weh, wurde ein wenig blau. Jawohl, gscheit blau sollte er werden! Markiert! Uschi, das Fressschwein! Wenn jemand fragt, wo der blaue Finger herkommt: "Ich bin ein Fressschwein, dass nicht mal in der Lage ist, sich selbst im Griff zu haben! Keine Selbstkontrolle! Die Zwänge nicht im Griff! Und das ist nun das Zeichen der Schande!"

Gestern trieb ich es noch auf die Spitze, presste meinen Hintern in eine Bikinihose, die ich mal im Abnehmwahn gekauft habe. Letztes Jahr hatte ich schon bereits ein paar Kilos abgenommen und in meiner Vorstellung bald 45 kg zu wiegen, kaufte ich eine viel zu kleine Bikinibuxe, die dann im hintersten Schrankeck sich ein gemütliches Nesterl baute.
Aber nun lang genug gefristet, faules Stück! Ich presste also wie gesagt den Schinken hinein, fasste den ganzen Mut zusammen und trat vor dem Spiegel. Kein schöner Anblick, ganz und gar kein schöner Anblick.Igitt, igittigittigitt.
Mein Gott, der arme Student. Schau hin, mei o mei. Kein Geld, des arme Mädl! Muss sich sogar schon in der Kinderabteilung ein Badehoserl kaufen. So weit trieb sie die Kosmetik-und Fresssucht schon in den Ruin!
Und so drehte ich mich sogar um, schaute direkt auf den käseweißen Hintern, die Schwarten rechts und links von dem Hoserl und speicherte ab. Screeshot! Ungeschönt! Nix hier mit Photoshop!

Abends gab es dann Steak mit Pommes und Ofenkäse. Für das Tierchen. Was gabs für die Uschi? Eine Hühnerbrust mit Salat und 1 Teelöffel Olivenöl. Und selbst das schaffte sie nicht. Denn sie hatte ständig in einer Endlosschleife das fein säuberlich gespeicherte Bild abgerufen! Mrs. Schwarti mit dem Käse-Hintern, der "der Mond ist aufgegangen" fröhlich vor sich hin trällert.

Also, Mädls, auf gehts! Beissen wir uns gegenseitig in den Finger! Gemeinsam machts sicherlich noch mehr Spaß!
Eure 
Uschi

P.S. Wenn ich bis zum Februar nicht in diesen hundsmiserablichen Bikini reinpasse, darf jemand anders mit Tierchen in den Flieger steigen!

Kommentare:

  1. Anonym1/13/2012

    Uschi hat nen knall!!!
    aua, mein finger....

    AntwortenLöschen
  2. Anonym1/13/2012

    Gute Idee muss ich sagen!
    Werd ich vielleicht a mal probieren ;-)

    AntwortenLöschen