altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Mittwoch, 11. Januar 2012

Who the Fuck is Tierchen? Und die Frage nach den Clinique-Schnäppchen

Guten Morgen meine Lieben,

nicht mosern, heute nur ein kurzer Post! Mich erreichen kritische Stimmen, dass selbst meine ellenlanges, ausuferndes Gequatsche nicht für eine Bahnfahrt vom Land in die Stadt und wieder zurück reicht.
Aber die Prüfungen... Ihr wisst schon. Ich sollte lernen... eieieiei...
Um zehn gehts in die Uni, und ich werde erst gegen 18 Uhr wieder hier sein. Vielleicht hab ich dann noch Zeit und Muse euch ein paar kleine Anekdoten zum Besten zu geben. Wer weiß...

So, nun zum Tierchen. Unser aller Liebling.
Am Wochenende waren sie alle auf der Pirsch. Die Uschi brav zu Hause. Sie muss ja lernen.
Und nun gingen also Tierchen, seine Kumpels und auch zwei der Weibchen mit aus. Ein Weibchen davon hat Tierchen nun das zweite Mal gesehen und wie ich mir sagen habe lasse, war sie wieder sehr verzückt. Was ich überhaupt nicht in Frage stellen möchte. Hey! Sie hatte neue Schuhe an! Ist das nicht überhaupt alleine schon Grund genug den ganzen Abend fürchterlich verzückt zu sein? Ich glaube ja...

Nun ja. Sie gingen also auf die Pirsch. Ich vermute, sie standen wieder nicht in der Lokalität am Boden, sondern kraxelten wieder mal sehr elegant auf die breiten Fensterbretteln. Jaja, wenn sie zwei Gläser feinste Weinschorle konsumiert haben, sind sie meist der Meinung, sie haben Hosengröße 26, einen kleinen Apfel-Knackarsch-Hintern und sehen auch sonst unschlagbar heiß und verrucht aus. Dass sie dann natürlich auch plötzlich die Leidenschaft Jennifer Lopez durch die Weinschorle verliehen bekommen haben, Ladies, das verseht dich doch wohl mal ganz von selbst.

Nun tanzen sie also wunderbar hübsch anzusehen auf diesem Fensterbrettl, machen verrückte Bewegungen und es interessiert sie einen feuchten Dreck, dass die Leute denken, was das für zwei bescheuerte Schicksen da oben sind. Und das eine Weibchen lässt sich auch nicht lumpen... Hallo??? Sie ist Millionärsgattin! Nach den zwei Weinschorlen zumindest. Da kann sie doch leicht mal eine Runde Rosen vom "Wolle Rose?"-Mann ausgeben. So überreichte sie der Gargi und einen Tierchen-Kumpane in einer feierlichen Geste das zarte Knöspchen. Der Kumpane konnte nur verzückt den Blick erwidern. Das Sprachzentrum verliert dieser Kumpane nämlich aufgrund minimalsten Alkohlkosums schon immer nach kürzester Zeit. Frägt man hier übrigends zweimal nach "Schatzerl, ich versteh dich nicht! Komm, noch einmal sagen!" bekommt man darauf ein herzliches "Ach, leck mich doch am Arsch!" genuschelt. Das widerrum versteh ich dann komischerweise. Als er nun die zarte Knospe der Liebe überreicht bekommen hatte, sparte er sich freudigerweise das "Ach, leck mich doch am Arsch!"

Nun ja... Der Abend neigte sich dem Ende zu. Vor der Türe der Lokalität wurde einer Frau mit dem Auto noch über den Fuß gefahren. Das Rosen-Weibchen meinte, dass sich die olle Zippe nicht so anstellen soll, ihr wurde schließlich auch schon mal über den Fuß gefahren. Und so gab sie mit viel Gesten unterstrichen diese Geschichte zum Besten und so ging ihnen auf dem Fußmarsch zum Bahnhof auch nicht der Gesprächsstoff aus.

Am Bahnhof sahen sie von weitem schon das Tierchen sehen. Sie riefen laut nach ihm. Tierchen! Tierchen! Tierchen jedoch konnte die zwei Grazien nicht sofort auf den ersten Blick erkennen. Auch bei ihm zeigte der Körper bereits deutliche Verfallserscheinungen! Er war auf einem Auge also wieder mal blind. Er zwickte also das linke Auge zu, starrte gebannt auf die zwei näherkommenden Weibchen.

Das Rufen wurde schäfer, blieb schließlich ganz aus. Die Weibchens kreischten nun bereits laut Tiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeerrrrrchen!  Tiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeerrrrrchen! Warte doch auf uns, du liebes Tiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeerrrrrchen! Mit dem Erfolg dass nun wenigstens die faulen Anwohner des Hauptbahnhofes endlich wach waren.

Nun kam also ein türkischstammender HipHopGangster-Verschnitt daher und fragte in einer ordinären, ja fast vulgären Gossensprache "Who the fuck is Tierchen?"
Ja, meine Herren... Lest der wohl UschisbunteWelt nicht????

Nun, das war das Startzeichen der Weibchen, diesen Herren nun die hinterwäldlerischsten, bayerischsten Ausdrücken, Satzfolgen, Redewendungen und Ausdrücken komplett aus dem Konzept zu bringen. Ich vermute der Ausdruck "Plastikrogl" für die hochdeutsche "Plastiktütte" ist auch gefallen. Das ist nämlich von einem anderen nicht bayerischen Weibchen von uns das liebsten bayerische Wort. Auch ein netter Ausdruck einer Bekannten "gschliffene Hackln solls runter scheißen!" Was soviel heißt wie "an diesem großartigen Tag einer nicht sehr gut befreundeten Person soll es vom Himmel runter regnen was geht!" So, das wäre erledigt. Der arme Kerl schlich verwirrt und verängstigt in gedückter Haltung nach Hause.

Tierchen dagegen zwickte immer noch ein Auge zu. Er errinert mich dabei immer mit seinem Blick, seiner Haltung und diesem zugekniffenen Glupscher an einen Seefahrer. (Könnte auch an dem wunderschönen dunkelblauen Kurzmantel in Marineoptik, den ich im im SALE in Österreich ergattert habe, liegen) Es fehlt nur noch die Pfeife im Mundwinkel. Popeye, der Seemann! Tut, tut!
Er hatte schon einmal in einem verzweifelten Versuch, das Sehvermögen wieder zuerlangen, eine Brille aus dem Stadtpark aufgesetzt. Morgens fand ich daheim im Gang eine fein säuberliche, zusammengefallte Brille und fragte mich, was er nun wieder mit nach Hause geschleppt hat. Kinder, was der mitbringt, das könnt ihr euch im Traum nicht vorstellen.... Was ich da schon für wunderschöne Geschenke bekommen habe! z.b. eine rostige Creole, die ich auch leicht als Halsring benutzen könnte, einen kalten Cheeseburger, ein Baustellenabsperrband und eben jetzt eine gefaltete Brille, weil "Uschi, du hast doch gesagt, du brauchst nen neuen Gucker!"

Und so warteten alle im BurgerKing, dass nun endlich der Zug um halb sechs morgens kommt. Und, Kinder, das sag ich euch: das ist ein Freude in diesem Schuppen um diese Zeit. Im Sommer wirds etwas gefährlich, wenn man mit offenen Peeptoes durch den See von verschiedensten Flüssigkeiten zum Schalter watten muss, um sich mit Burgern gegen den anstehenden Hungertot zu retten.
Diät??? Hallooo? Ich hatte zwei Weinschorlen und Hosengröße 26!!!!!

Eure 
Uschi

P.S. Wie ich schon erwähnt habe, befinde ich mich ja im Februar im herrlichen Bangkok! Jaja, nun soll es wieder Hackln auf mich scheißen. Hier bedeutet die Redewendung folgendes "ich bin furchtbar erbost, und die geschliffenen Äxte des Neides sollen dich fürchterlich verletzen".
Und dort im wunderschönen Bangkok waren vor zwei Jahren zumindest die Clinique-Preise um einiges günstiger. Also liebe Weibchen, Bestellungen an mich! Vorrausgesetzt ich habe diesesmal nicht 11kg Übergepäck und muss dafür 50 € hinblättern.

Kommentare:

  1. Anonym1/11/2012

    Hallo Uschi,

    ich liebe deine Geschichten!!! Und ich frage mich, wie du es schaffst aus zwei kleinen Sätzen einen langen Post zu schreiben, der durchgängig lustig ist?

    AntwortenLöschen
  2. Und nun meldet sich der erste männliche Uschi-Fan zu Wort! ich bin leider seit kurzem wieder single, und würde auch gerne wieder ein Uschi haben. Ich mag deine Art! Aber da gibts ja leider das Tierchen. Da habe ich wohl keine Chance, dich kennenzulernen!?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Anonym,

    sie sind lustig meine Geschichten? das freut mich. Ich schreibe, was ich denke. Warum ich gerade das denke, das musst du meine Nervenbahnen usw. fragen?

    Hallo lieber Sven,

    da hast du recht, gegen das Tierchen kommst du wohl nicht an. es sei denn, ich könnte an deiner Stelle endlich das Leben einer Millionärsgattin leben, indem ich keine Sorgen mehr habe. Und ich mich nur noch um Wohltätigkeitsgalen und mein Outfit kümmern kann? Dann könnte man da nochmal drüber nachdenken....
    Und wenn nicht, lass mir doch trotzdem ein Foto zukommen und ein paar Informationen! vielleicht habe ich anderweitige Verwendungsmöglichkeiten für dich! ;-)

    es grüßt euch: die Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Uschi,
    deine Geschichten sind der wahnsinn! Sehrwitzig geschrieben und es sind tolle Anekdoten zum drüber nachgrübbeln.
    Hab deinen Block auch erst vor kurzem gefunden, bin aber sehr begeistert!

    Mir freundlichen Grüßen
    Speeby

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Speeby, vielen dank für das Kompliment und viel Freude weiterhin mit Uschis bunter Welt! ;-)

    AntwortenLöschen