altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Montag, 6. Februar 2012

Lush Review - Peelen, Schrubben, Pflegen

Hallihallo meine kleine liebe Leserschar,
vorab: wer zart beseitet ist, keine obszöne Ausdrücke und Umschreibungen verkraften kann, der sollte nun ganz flott das Fensterchen, die Tür zu Uschis bunter Welt, schließen. Wäre das Tor zum Paradies übertrieben? Zu hoch gegriffen?

Heute möchte ich drei verschiedene Produkte von Lush vorstellen und vergleichen, da sie alle die Gemeinsamkeit vom schrubben, peelen und pflegen haben sollen oder sollten.


Letztes Jahr war ich komplett in den Fängen des Lush-Imperiums verschollen. Gefangen im System. Im System des Kaufrausches. Regel Nr. 1: Verlasse den Laden niemals, ohne 100€ investiert zu haben.
Nachdem ich mich nun einmal quer durchs Sortiment gefressen habe, bin ich ein wenig befreit vom Drang nach Neuem, habe aber dennoch eine tiefverwurzelte Liebe zu dem ein oder anderen köstlichen Stückerl aufgebaut.
Braucht man ein Vollbad im Wert von 5€ oder gar 10€? Was ist so besonderes dran? Ich glaube es geht nicht mal so sehr um das Produkt. Lush-Badebomben kommen bei mir feierlich erstmal auf meine Etagere im Badezimmer. Dort verweilen sie erstmal und beobachten erstmal die tägliche Szenerie ein wenig. Und wenn die Zeit reif ist, schwierige Prüfungen, legendäre Abende oder andere Anlässe stehen an, so landen sie schwuppdiwupp im Badewannenwasser. Und darin steckt das Geheimnis. Lang angeschaut, und entschieden: Heute ist es soweit! Dieses Erlebnis muss besonders zelebriert werden! Heute ist Zeit für Luxus, Ladies!

Ganz genau verhält es sich mit dem ein oder anderen Lipstick. Brauche ich einen für 30 Ocken? Eigentlich nicht, aber ich kann mir ruhig mal etwas gönnen. Man trägt ihn nicht täglich, sondern nur: "Mhhhm... Heute ist doch irgendwie ein fabelhafter Tag! Ich möchte irgendwie gar nicht meine doch so sehr geliebte Kärtnerstraß für 1,95€ tragen! Es ist heute wieder mal Zeit für Luxus! Aufgemalt! Brust raus, Bauch rein! Nase hoch! Willkommen in der Upperclass, Baby! There we go!


Glorious Mud - Körpermaske
Das verspricht Lush:


Diese herrliche Körpermaske duftet genau wie unsere Luxus-Lotion Crème Anglaise. Nimm Glorious Mud mit unter die Dusche, mach ihn nass (Achtung, das Stück zischt erst mal, wenn es in Kontakt mit Wasser kommt.) und schon wird die Maske aktiviert. Verteile die entstehende Schlamm-Creme auf deinem Körper. Spare aber dein Gesicht aus: Dazu haben wir ja die frischen Gesichtsmasken, die extra den besonderen Bedürfnissen deiner Gesichtshaut angepasst sind. Lass Glorious Mud ein bisschen auf deiner Haut antrocknen, damit die Inhaltsstoffe Zeit haben, ihr Mojo zu wirken und spül es dann ab.

 

Meine Maske war jedoch nicht wie auf dem Bild auf der Lush Homepage ein fester Klotz, sondern eine Art loser Puder. Wie in der offiziellen Beschreibung, gibt es erstmal eine Reaktion auf den Kontakt mit Wasser. Mich hat es aber ehrlich gesagt ein wenig angeekelt. Es erinnerte mich stark an kleine Würmchen oder Larven, die sich im Sand tummeln.
Geruchsmäßig sollte das gute Stück ja duften. Naja, durften ist anders. Ich kann den "Duft" schwer beschreiben. Ich mag ihn einfach nicht. Luxus riecht anders.
Als nun genug Wasser auf dem Pulver in meiner Handfläche hatte, fand ich (entschuldigt die undamenhafte Wortwahl) dass die Konsistenz, Farbe etc. aussah wie hingekackt und hingeschissen.

Egal Uschi, aufgetragen. Man soll es ja ein wenig antrocknen lassen, was ich irgendwie ziemlich doof finde. Ich finde es nass in der Dusche zu stehen und zu warten, dass die kackbraune Pampe antrocknet irgendwie ein wenig ungemütlich. Aber wie heisst es so schön: Wer schön sein will, muss leiden!

Nun gut: Augen zu und durch! Ich hoffte auf die unschlagbare Pflegewirkung und die Haut eines drei Wochen alten Säuglings. Aber pfff... Pustekuchen. Außer eine komlett verdreckten Duschkabine hinterließ Glorious Mud nichts, aber auch gar nichts. Und die Duschkabine sah nicht nur ein wenig schmuddelig aus. Nein, es sah ganz schrecklich nach Magen-Darm-Krankheit. Nach Magen-Darm-Krankheit und eines etwas zu langsamem. missglückten Sprints in Richtung stilles Örtchen.


Fazit: 7,65€ für die Katz! Bisher mein größter Lush-Flop!

Und weiter gehts mit dem zweiten Produkt, dem

 Luxus-Ölbad "Ceridwen´s Cauldron"

Dieses magische, unterschätzte Schätzchen ist ein doppelter Angriff auf deine Sinne. Gib das in Musselin geschnürte Bündel in dein dampfendes Bad und lass den Zaubertrank in deiner Wanne walten. Schrubb dann mit dem kakaobuttergetränkten Blüten-Haferflocken- Säckchen deinen ganzen Körper für ein bezauberndes Peeling. Nimm es mit ins fertige Bad und reibe es sanft über deine Haut. "Bitte kühl lagern, kann ab 17 Grad schmelzen."
Es war mal wieder Zeit für ein Entspannungsbad im stressigen Prüfungsalttags einer abgewrackten Studentenbraut.
Eingewickelt in ein Juttesäckchen kommt das Luxus-Ölbad irgendwie flott, aber nicht sehr luxuriöus daher. Den Klops ins warme Wasserl geschmissen, den Rubenskörper hinterher gewuchtet.
Ganz alleine schmilzt der relativ glatte Batzen nicht, und so heißt es nachhelfen. Ich rieb den Klumpen über die Oberarme und plötzlich wird es flutschig, die Kakaobutter wurde also vermutlich aktiviert. Beim Schmelzen der Butter kommen auch die Haferflocken ans Tageslicht und somit kann das Ding auch gut als Peeling benutzt werden. Ich habe also damit den ganzen Körper abgeschrubbelt und siehe da: butterweich! Eincremen kann man sich sparen! Riechen tuts auch jut! Milchig!
Kostenpunkt liegt bei 5,95€ und reicht für ca. 2 Anwendungen.
Nachdem das Wasser abgelassen wird, siehts jedoch wieder nicht sehr appetittlich aus. Der Haferbreibatz sieht doch eher wie ein hingereiherter Haufen statt wie ein Beautyprodukt aus.
Aber das ist verschmerzbar!
Fazit: Tolles Produkt, um sich hin und wieder was Gutes zu tun!

Und schon sind wir beim dritten und auch letztem Produkt, dem

Aqua Mirabilis (Bodybutter)
Lush Statement dazu:


Du gehörst zu den Menschen, deren Haut gerne mal zickig wird, wenn man ihr mit einem Peeling zu Leibe rückt? Dann ist diese Körperbutter die ideale Lösung. Sie peelt deine Haut effektiv mit gemahlenen Mandelschalen, spendet dabei aber auch ausgiebig Feuchtigkeit mit kostbarer Mandel- und Kakaobutter. So kannst du auch sehr trockener Haut eine pflegende Massage gönnen, ohne dass es Streit gibt. Unter der Dusche oder in der Wanne über die feuchte Haut reiben, abduschen, abtrocknen, fertig. "Bitte kühl lagern, kann ab 17 Grad schmelzen."
Und was soll ich lange um den heißen Brei reden. Körnung des Ganzen: Perfekt. Nicht zu wenig! Halloooo, ich möchte peelen. Zum streicheln habe ich meinen Federfächer. Und nicht zu viel! Hallooo, ich möchte peelen. Zum Schleifen nehm ich erfahrungsgemäß am besten den Bosch Winkelschleifer oder Klopapier aus öffentlichen Einrichtungen oder Institutionen.
Aber Lush kanns halt! Meistens zumindest! Also, Konsitenz, Peelingwirkung: toll. Duft: nicht zu aufdringlich, ein wenig "Körnermäßig", aber dennoch fein.
Durch die Kakaobutter bleibt ein zarter Ölfilm auf dem Rubenskörper zurück, und pflegt die Haut wunderbar streichelzart. Und tada: die Badewanne / Duschkabine ist blitzeblank. Kein Dünnpfiff, keine bereits gegessene Pizza.
Einziges Manko ist doch recht stolze Preis von 10,95€ und die Tatsache, dass das Rüberfahren mit dem Klumpen Suchtpotenzial erweckt.


And the winner is Aqua Mirabilis!
Haushoch hat er seine Konkurrenen abgehängt! Daumen hoch!

Eure 
Uschi

P.S. Eine Botschaft an meine Mädls: Uschis Standort Donnerstag: Lush! Bestellungen werden sehr gerne entgegengenommen!

Kommentare:

  1. Anonym2/06/2012

    Lächelnd und grinsend in den Montag Morgen starten. Danke Uschi!

    AntwortenLöschen
  2. Anonym2/06/2012

    gerade deinen blog endeckt. irgendwie anders. aber schön anders. ich mag deinen stilmix sehr. und auch deine offene art, dinge einfach beim namen zu nennen

    AntwortenLöschen
  3. hach, gut das ich das grad lese, jetzt weiß ich wieder was ich gestern eigentlich machen wollte :D

    AntwortenLöschen
  4. Anonym2/06/2012

    Ein wunderbarer Start in den Montag :o) Vielen Dank für diese ehrliche Wortwahl...man muss nicht immer um den heißen Brei reden wenns direkt viel schneller und verständlicher geht.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Vielen dank für die lieben Komplimente! So startet doch die Woche schön!

    AntwortenLöschen
  6. Anonym2/06/2012

    Toll geschrieben und schöne Fotos!

    AntwortenLöschen
  7. Anonym2/06/2012

    Hallo Uschi
    pssst, kleiner Tipp zu Ceridwen's Cauldron. Wenn Du das Musselin-Säckchen dran lässt, bleibt der ganze "Brei" im Säckchen und es gibt keinen hingereiherten Haufen! :-)

    Ich mag Deinen Blog sehr! Vielen Dank und weiter so!
    Viele Grüsse,
    Susi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Susi,
    erstmal danke für die Blumen! ich werde rot...

    Klingt gut mit dem Säcklein dran lassen. Aber kommt dann die Butter überhaupt raus?
    Und wie machst du das dann mit dem Peelen mit dem Batz? oder lässt du das peelen dann mit den Haferflockerln ganz aus?

    Grüsse, die Uschi

    AntwortenLöschen
  9. Anonym2/07/2012

    Die Butter kommt super raus und wenn Du zu ungeduldig bist (wie ich) kannst Du auch einfach ein wenig kneten und mantschen ;-)
    Und zum peelen nimmst du auch einfach das ganze Ding in die Hand und reibst über die Haut. Wenn Du es für zwei Anwendungen nehmen willst kannst Du es einfach wenn Du genug gepeelt hast/ genug Butter im Wasser hast zum trocknen weglegen.
    (ich hab übrigens mal bei LUSH gearbeitet :-) )
    Liebe Grüsse, Susi

    AntwortenLöschen