altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Samstag, 28. April 2012

Luder oder Lady? zielstrebig oder zickig?

Guten Morgen meine Lieben,

ich grüße euch nach langer Abwesenheit. Und was macht als Entschädigung eine fleißige Stundentin? Klar, sie steht an einem Samstag um 6 Uhr morgen auf, um bei einer deliziösen Tasse Café Cremá ein wenig vom Leder zu ziehen.

Vom Leder ziehen? Ja, aber bitte mit Blasmusik. Bayern1. Ja, das ist mein Sender. Ja, Bayern1, der Omasender. Ich mag es. Ich mag alte Musik. 70ger, Schlager und die besten Oldies. Gute-Laune-Musik. Aber meine Lieben, Blasmusik um 6 Uhr morgens? Das geht zu weit.... "Musikantengruß der Vagener Hornmusi aus dem Rucksackradio!". Heilige Maria hilf! Aber wisst ihr was, heute kann mir keiner was. Die Sonne scheint, der Flohmarkt schreit bereits, und ich zieh das volle Blasmusik-Programm nun durch. Der rote Lipstick wurde bereits aufgetragen und nun sitze ich geschminkt mit Schlafanzug und Pelzjackerl da und höre Blasmusik. Humpada, Trallala. Was sonst? Live is no Problem, I have nailpolish and lipstick.

So, und nun gehts los. Vorbei mit der Fröhlichkeit. Die Tirade der Gehässigkeiten. Gehässigkeiten? Die Uschi? Nach dem zauberhaften ersten Teil der sog. Weibchengedanken, denkt ihr wohl, die Uschi ist jemand der immer einen kleinen aufklappbaren Spreizer dabei hat, um den Mitmenschen leichter hinten zwischen den Hinterbacken rein kriechen zu können. Nein, meine Damen und Herren, ich bin kein Übermensch, der noch dazu die Figur eines Pornodarstellers und das Aussehen eines Topmodels hat. Ich bin kein besonders netter Mensch. Mach dich nicht zu Uschis Feind. Es wird böse ausgehen.

Und genau das haben zwei ansonsten sehr liebenswürdige Jungs versucht. Sie wollten den Ausbruch aus dem System versuchen. Aber ganz ehrlich? Dann darf man sich nicht die einzigen Gruppe mit zwei Mädls aussuchen und davon ausgehen, dass die zwei dummen Britschn das schon erledigen werden. Kommen wir zum eigentlichen Thema. Es sollte innerhalb einer Woche eine Auswertung und Präsentation einen Versuches eines Asynchronmotors erstellt werden. Asynchronmotor? Mädls, braucht euch nicht zu interessieren. Mich tut es auch nicht. Ich stehe auch nur doof mit pinken Lipstick daneben und setze mein bezauberndes und charmantestes Lächeln auf und bringe den Professor dazu ebenfalls zu grinsen wie ein Maikäfer. Scheiß doch auf diese dämliche Technik. Hauptsach is, das der Blush sitzt.

So, nachdem jeden nun Aufgaben übers Wochenende aufgetragen worden sind, klingte sich von Vieren bereits einer aus. Nur wenn man eine Ausrede findet, warum man keine Zeit hat, seine Aufgaben zu erledigen, sollte man nicht so dumm und naiv sein, seine "Zockeraktivitäten" in Facebook einzustellen. Klar, hat auch mal eine Uschi eine Notlüge, aber die zieht sich durch. Man sitze bei einem geplegten Glas Weißwein zwischen den Weibchen, diskutiere das Sexulitätsleben anderer Personen und schreibe in Facebook, wie fürchterlich anstrengend die Arbeit gerade ist. Wenn schon ne Notlüge, dann richtig. Und wenn jemand sagt, man werde bereits rot vor lauter Lügen, kann man das immer noch auf diese neue ungewohnt gut pigmentierte Blush schieben, dass man ausgefuchst wie man ist, im SALE ergattert hat. Und schon kann man das Thema umschwenken von der eigentlichen Lüge auf den neuesten Besitz.

Na gut, ok. Das Bübchen hat also lieber im Internet ein Battle geführt, während die dämlichen Weiber brav waren. Uschi hat ein "Firmenlogo" entworfen, dass auf jede Power Point Präsi sollte. Erst wollte ich eine Krone für die Königin. Habe mich aber letztendlich aufgrund der vorliebe für grüne Oberbekleidung eines der zwei Schnarchbären für ein Fröschchen entschieden. Ein Fröschchen mit Krone. Ja, küss mich und ich werde zum Prinzen, der vor mir auf den Knie geht und mir den strahlensten Brili von Tiffany ansteckt und anschließend mit den Flugtickets nach Paris wedelt. Paris! Ja bitte gern! Aber ich hätte gerne 5 Flugtickets, denn ich reise lieber mit der Weibchenschaft und trinke geplegt in der ersten Klasse ein Glas Prosecco auf Eis. Der heiße Steward mit den Knackarsch wird drei Kreuzzeichen machen, wenn die Ladies wieder von Bord gehen. Ach Kinders, der wird Augen machen, wenn die gesamte Gesellschaft der Weibchen nach Zwieberls Plan zu Uschis Junggesellinenabschied nach Ibiza aufbricht. Ach, ich schwenke ab. Wobei so ein Junggesellinnenabschied auch ein grandioses Thema wäre... Alleine wegen dieses legendären Abends werde ich heiraten. Und ich möchte einen Herrn Officer als Stripper!!!!


Weiter im Thema. Nachdem sich der Freitag, der Präsentationstermin, in raschen Zügen näherte, hatten wir das Pech, dass doch ausgerechnet am Mittwoch der FC Bayern in der Champions League spielte. Donnerstag Mittag sollten alle Teile vom vierten Kameraden zusammengefügt werden, sodass wir noch die Möglichkeit für Änderungen hatten. Eine SMS am Mittwoch kündigte bereits an, dass wenn der FC Bayern weiter kommen sollte, der Plan auf Eis wäre. Klar, ist ja logisch. Wenn der FC Bayern gewinnt und der Herr sich in einen komatösen Zustand saufen muss, muss der Rest des Teams eine Nachtschicht einlegen, um den Scheiß wieder gerade zu biegen. Und sowas will raus ins Berufsleben.

Lieber Chef, es tut mir leid, ich werde morgen nicht kommen, wenn der FC Bayern gewinnt, weil ich da saufen will wie ein Jochgeier und anschließend meine Surri ausschlafen will. Ja sag amal, wo sind wir denn? Im Kasperltheater? Wenn ja, wo ist der böse Wolf, denn der Herr Officer hinter Schloß und Riegel bringt? Und hat dieser Herr Officer einen Knackarsch? Wenn ja, nehmen sie nicht die Faulpelze, sondern mich in Gewahrsam. 


Um 18 Uhr kam eine Präsentation auf der die Uschi nur noch mit einer Email antworten konnte, dass das ja wohl so mal gar nicht geht und dass es aussieht wie hingekackt und hingeschissen! Jawohl, so war die Wortwahl. Nichts mehr mit der bezaubernden, ach so netten Uschi, die ihre Weibchen liebt. Sie brauchte keinen Blush, ihr Gesicht war auch so rot. Rot wie ein Überdruckkessel, bei dem der Rauch aus den Ohren kommt.


Die zwei Frauen richteten den Dreck bis abends um 22 Uhr. Und nein, ich braucht nicht glauben, dass ein Danke kam. 10 Minuten vor der Präsentation kam einer der beiden Knallköpfe her, dass er nun nicht weiß, was er sagen soll, weil er zu wenig Folien hat. Ja, ok, dann nimm halt diese und diese da von mir. Problem daran war aber, dass er sich mit nichts Anderen auskenne. 
So, und nun platzte der Uschi der Kragen. Die Zähne wurden zusammengebissen, die pink gelipstikten Lippen wurden noch einmal kräftig zusammengepresst. Ruhig bleiben, Uschi. Aber nix da. Etz geh ma her, Bürscherl, etz gherst ma. Etz werde ich mir dich rasieren. Etz staubts... Ich konnte also nicht an mich halten und hab ihnen den Marsch geblasen. Aber sowas von. Da ist die Stoahögl Boarisch Polka von Hans Hallinge, die gerade läuft, ein Dreck dagegen.

Die Zwei standen da, schauten wie zwei Mofas, dachten sich, wieso die kleine Frau plötzlich einen roten Kopf bekommt und hier so rumzickt. Das wars dann auch wieder mit der Reaktion. Klar, wir sind nur dämliche Studenten und von dieser Präsentation hängt auch nicht mein weiteres Leben ab, aber ich finde, man sollte das ernst nehmen und ich möchte aus Überzeugung keinen Murks abliefern. Ich möchte nicht vorne stehen und einen Dreck präsentieren müssen. Ich möchte kein Diagramm erklären, bei dem Linien ohne Lineal gezogen wurden und Sachen durchgekritzelt sind.
Da, schauts her, liebes Publikum: Als kleine Auflockerung hab ich etz a flottes Diagramm eingefügt, dass ich von meinem kleinen dreijährigen Neffen zeichnen hab lassen, um die Technik auch mal aus der Sichtweise einen Kindes darzustellen.

Nein, man muss erkennnen, dass sich derjenige Mühe gemacht hat. Das ist es, was eine Präsi neben einem einigermaßen vernünftigen Auftreten ausmacht.

Während einer anderen Präsentation kam plötzlich Leben in die zwei Kameraden. Sie sprangen auf, ranten wir von der Tarantel gestochen aus dem Labor. Sie hatten wohl noch was vergessen in der Präsentation und mussten das nun noch einfügen... Vor lauter Gleichgültigkeit fummelte mein zweites Mädl im Team an meiner Jeans rum. Lass das! Schubse ihr Hand weg und zerschlage mit meinem Ring ihr Uhrenglas. Jawohl, ein Hoch auf diesen Tag!

Aber warum erzähl ich diesen ganzen Plunder, bei dem wahrscheinlich sowieso die Hälfte nicht mehr bei der Sache ist? Ganz einfach, es ist Balast und muss schleunigst abgeworfen werden. Ich darf mich nicht weiter damit ärgern, weil die ersten grauen Haare bereits da sind und alles unternommen werden muss, um es bei diesen paar Stück zu belassen. Nun habe ich es zu "Papier" gebracht und brauche Bestätigung, dass nicht ich die Zicke, sondern das die Faulpelze sind. Außerdem finde ich es immer noch bewundernswert, wie sich manche eigentlich Erwachsene verhalten und wie sie sich ihr späteres Leben, ihr Arbeitsleben vorstellen. Irgendwann ist es doch mal vorbei, sich von Mutti den Zucker mit dem Strohhalm in den Arsch blasen zu lassen, oder etwa nicht?

Kommen wir zum Ende. Die Präsentation lief also ab, während der Professor die ganze Zeit nach vorne starte. Nein, nicht auf meine Brüste, nicht auf meine pinken Lippen, sondern auf??? Auf den Frosch mit der Krone! Jawohl. Ziel erreicht. Von der Präsentation abgelenkt. Ich würde sagen, wir zwei Mädls haben alles richtig gemacht. Weil wir Uschis sind. Die zweite Dame nähert sich an, endlich mal den Stock aus dem Arsch zu ziehen. Ich würde sagen, es ist zumindest ein Teilerfolg, wenn die Tuchfarbe von weiß auf rosa wechselt, die Sneakers in Ballerinas getauscht werden, der erste Blush einzieht. Vielleicht schaffen wir dieses Semester noch Pink.

Eure 
Uschi

P.S. Ich schalte meine Fröhlichkeit wieder aktiv und fahre nun auf den Flohmarkt. Juhu!

Kommentare:

  1. Uschifan4/28/2012

    Uschi, ich weiß nicht wie, aber du schaffst es aus einer für mich langweiligen Geschichten, die mich nicht interessieren würde, ein Highlight zu machen, in der ich so gerne weiterlese.

    Vielen dank für die Unterhaltung!

    AntwortenLöschen
  2. Ordnung4/28/2012

    Stock um Arsch?? Ich will aber sehr bitten!! ;) Aber danke für die Blumen!!! Ich wünsch der Weibchenschaft einen schönen, sonnigen Samstag! Die liebe Ordnung...

    AntwortenLöschen