altes - beauty - studium/leben - fashion

altes - beauty - studium/leben - fashion
Ein kleines Sammelsurium aus altem Plunder, ein wenig Beauty und SchiSchi, dem dämlichsten Studium der Welt, einem Leben im Schweinsgalopp, garniert mit etwas Kitsch und Schnickschnack!

Mittwoch, 13. Juni 2012

Weibchengeburtstag

Guten Morgen meine Lieben,

und nun ist es Zeit, sich endlich den Weibchengeschenken zu widmen. Der Nebel sitzt dick und fett vor meinem Fenster, der Grauen einer Vorlesung mittags schleicht sich an. Zeit für rosa Schischi.

Wie ihr wisst, feierte ich ja vorletzten Samstag mit 5 meiner Weibchen in meinen Geburtstag hinein. Und wenn nicht, dann lest gefälligst hier nach --> Weibchengeburtstag.
Um 12 Uhr an Mitternacht gabs also Bescherrung. Ich schnuppere und witterte bereits im ausgesperrten Schlafzimmer einen leicht rosa-peachstichiges Glow um die Ecke schwirren und staunte nicht schlecht, als ich und die Katze mit verbundenen Augen endlich eintretten durften. Ein toller Kuchen mit 19 brennenden Kerzen und viele viele Geschenke. Wie ihr seht domininieren dieses Jahr definitiv die angesagten Blau-Aquar-Marine-Töne, wie auch frisch fröhliche Frühlingsfarben wie Grün und Gelb...
Ach Quatsch... Wie sollte ein Uschi-Geburtstag sein? Rischtisch: Alles irgendwie leicht in rosa, pink und peach gehalten. Meine Lieben, habt kein falsches Bild von mir. Bei mir ist nicht alles in rosa Plüsch gehalten und über meinen Teekessel ist auch keine gestrichte Unterbux mit Glitterherzchen gespannt. Aber ja: ich besitze nun eine rosa Scheißpapier-Hülle im bekannten Ikea-Rosali-Muster mit rot-weiß gepunktenen Rand. Ja, es ist kitschig, und ja, ich gebe es zu, vielleicht ein klein wenig irr, aber doch auch irgendwie wunderbar toll und freaky.
Man könnte sagen, meine Wohnung beginnt langsam dazu, ein wenig in Schabby-Chic-Richtung zu tendieren bzw.das war das Motto davor. Ja, ich habe es mal kurz erwähnt, aber mit der Reaktion, dass die Weibchen mit nem Schiffscontainer rosa Zuckerwolkengeschenke anrücken, damit konnte doch wohl niemand rechnen. Und so brauchte ich eine geschlagene Woche, um alle Schätzchen ein  vernünftiges Plätzchen Zuhause zu suchen und akkurat ins Szene zu setzen. Davor ein kleiner Hauch schäbiger Chic, nun die Königin der Schäbgikeit.

Weil ihr braucht nicht glauben, dass nicht auf Muttl und Oma ins selbe Horn blasen. Schabby Chic angekarrt mit LKW´s. Dazu aber ein ander Mal. Nun sind erstmal die Weibchen dran. Die Weibchen des Herzens.

Beginnen wir mit dem Geschenk vom Wepserl. Es gab einen Stuhl. Keinen gewöhnlichen Stuhl, sondern einen alten, ranzigen Stuhl, denn sie von irgendeinen Flohmarkt hinter einem Haufen Müll und Plunder unter Einsatz ihres Lebens hervorgekramt hat und anschließend einmal quer durch halb Deutschland gekarrt hat.
Anschließend mit einem Bosch Excenter Schleifer bearbeitet und schön weiß lackiert, denn wir wollen ja bekanntlich Shabby Chic. Ein selbstgenähtes Kissen im Tante-Emma-Pilzchen-Look vollendet das feine Stück. Leider gehört er nun nicht mehr mir. Madame Minzi hat ihn sich unter den Nagel gerissen. Tja, so läufts.
Desweiteren gabs am Stühlchen noch allerlei Kleinigkeiten zu bewundern. Ein altes Geschirrset incl. Pflänzchen für meine Sammlung. Erdbeeroter Nagellack von Kiko. Meine Lieblings-Badebombe von Lush mit den eingebackenen Rosen, die ich mich erst ins Wasser werfen traue, wenn sie schon an der Grenze der Ranzigkeit ankommt. Selbstgemachte Glückwunschkarten. Gutschein für einen Tag im Grünen. Und direkt aus Paris, aus dieser Elysées-Dingens-straße ein Sephora Eyeshadow-Dingens in der Farbe Pink Night. Nun denn. Die Dame im Sephora hat das für strahlend blaue Augen empfohlen. Wir werden sehen. Ausprobiert hab ich noch nicht. Ich bin noch in der Stufe anschauen und seufzen. Geschenke, mit Liebe gestaltet, ausgesucht und viel zu viel Zeit für mich kleine Person in Anspruch genommen.

 
Und weiter gehts mit meinem Zwieberl. Ein schlicht daherkommendes braunes Schachterl mit wunderschünen fliederfarbenen Band. Dazu ein paar frische Blümchen aus Muttis Garten und fertig ist es. Ja, ich stehe auf schöne detailreiche Verpackungen. Wahrscheinlich weil es mit selber nie so recht gelingen will.
Zum Inhalt ist nicht viel zu sagen. Wunderschön. Klassisch. Hochwertig. Für eine besondere Gelegenheit vorsichtig ins Schachterl zurück und in die Schublade. 1x wöchentlich aufmachen, anschauen und seufzen.


Ab zum Lockenkopf. Wie schon hier beschrieben: Feuertaufe und Mutprobe der Weibchenschaft bestanden. Einmal nackt, johlend mit der weißen Ikea Scheißheislbirschtn, perfekt geblusht ums Lagerfeuer der Weibchenschaft im Galopp geprungen und schon die Ehrenurkunde auf die linke Arschbacke tattoowiert bekommen. Und auch hier besticht wohl doch ein klein wenig die Farbe Pink. Und ich finds irgendwie richtig kacke. Versteht ihr: die Mädls machen sich einen heiden Spaß daraus, mir lauter Dreck zu schenken, denn ich auch noch richtig gut finde, mich dann beim Nachkauf gegen weitere Farbnuancen leider nicht durchsetzten kann und ich somit am Ende des Monats fürchterlich leiden muss und sich die Damen darüber köstlich amüsieren können. Jawohl, das ist ein Spaß: Stürze die arme abgeranzte Studentenbraut in den finanziellen Ruin! Hurra! Und wenn sie am Boden liegt, streu Salz in die Wunde und tritt noch einmal kräftig nach und wedle mit einem Lipgloss, der die Farbe wechselt. Wowiiiiii!!!! Farbe wechseln. Wie cool! Ich bin noch keine 30! Ich darf mich daran noch erfreuen.
Über den Catrice Lipdingens werde ich noch ein ander Mal seperat berichten. Denn er ist es wert, darüber ausführlich zu diskutieren.

Von meiner lieben Freundin, die ich zwar nur 3 mal im Jahr sehe, dafür es aber  immer umso herzlicher ist gabs eine Flasche Josecco. Auf die Frage, was das denn sei, kam als Antwort nur: Was ganz was Feines!
Meine Damen und Herren, diese Aussage musste sofort auf Plausibilät überprüft werden und siehe da: Tatsache, es stimmte. Aber seid doch mal ehrlich. Da wo Pink draufsteht, muss auch Freude drin sein.
Dazu gabs einen zuckersüßen Pünktchen Schal in Korall aus Seide. Fühlt sich großartig an, und es ist ja jetzt nicht so, dass ich Pünktchen nicht mögen würde. Zu einem marineblauen Outfit. Ja, ich glaube, dass könnte fast fabelhaft aussehen.


Und zu guter Letzt schließen wir die gemütliche Runde mit Schwester Gargi ab.
Es gab 10 Geschenke, alle wunderbar verpackt, was ich natürlich vergessen habe zu knipsen. Vornweg gabs den abgeranzten Bronzer von Dr. Hauschka aus der Glossybox. Na bravo. Aber soviel dazu: mir ist die Gesichtshaut noch nicht abgestützt. Ich find das Ding nicht mal übel. 
 
Für den intellektuellen Part gab es Lesestoff.
 
Na super... Ein Engelbuch... Sehr einfallsreich. Halt.... Moment.... Der Engel heißt Tierchen. Die chronisch pleite Galeristin Uschi, ihre beste Freundin Gargi, der erfolgreiche Junganwalt Azreal. Auch Wesperl, Zwieberl, Vatl, Mutl und die Katze sind mit an Bord. Gargi ist Tierpflegerin im Zoo und hat gerade ein Chimpansenweibchen mit Nachwuchs. Soviel zur Handlung. Großartiges Ding. Herrlich zu lesen. Jedoch nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln. Dazu muss man über den Schwachsinn viel zu viel lachen.

Und es gab noch soooo vieles: Viel Handarbeit, viel Arbeit, viel Liebe. Keine vielen Worte: Lassen wir die Bilderflut sprechen.



Schminktascherl und Schlüsselanhänger

Details Details


Scheißheisl-Zubehör und Schminkpinselrolle
Serviettenbox mit Vogerl-Servietten
Handtasche
Innentaschen mit verschiedenen Futter

Absolut toll genäht, gerade Nähte, schöne, detailreiche Verarbeitung. Aber nein, sie glaub ja nicht an sich selbst.
Eure 
Uschi
P.S. Hey Mädls: und ab jetzt steh ich auf Totenköpfe, Ratzen und Gothic-Schnallen.

Kommentare:

  1. wow. so viele tolle geschenke :)
    ich würde dir die katze abnehmen, dann hast du deinen stuhl auch wieder für dich :D


    viel spaß mit deinen neuen sachen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr tolle Geschenke.

      Und die Minzi bleibt da. Wer soll sich sonst den ganzen Tag meinen Schwachsinn anhören!;-)

      Löschen
    2. menno :)
      meine mieze musste sich auch immer alles anhören.
      für referate ganz praktisch.
      mein katerchen ist bei sowas völlig unzugänglich und gammelt lieber den ganzen tag draußen rum^^

      Löschen
  2. Wer konnte damit bloß rechnen, dass alles in Pink, Rosa, Koralle, Peach mit Blümchen und Herzchen kommen würde (^.^)

    AntwortenLöschen
  3. Habe ich ganz vergessen: Puss & kram nachträglich zum Geburtstag :-)

    Welch schöne Gechenke! Ich möchte eine eigene Gargi haben, die mir dann auch solch hübsche Tascherl näht!

    AntwortenLöschen
  4. also wenn dir das alles ein bisserl zu viel schischi und shabby ist...ich nehms gerne ;-)
    nachträglich alles liebe zum buzzeltag♥
    gglG

    AntwortenLöschen
  5. Ui, danke für die lieben Worte, die du auf meinem Blog hinterlassen hast :)

    AntwortenLöschen
  6. Gargi hat nicht zufällig einen Shop bei DaWanda? Hab da nämlich mal was Ähnliches gekauft... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, hat sie nicht. Sie traut sich nicht so recht.
      Bei welchem Shop gibts denn das? Würde mich interessieren, wer noch auf solche Ideen kommt!

      Löschen